Gesund leben

Geschützt durch den Herbst

Redaktion · 22.11.2019

Foto: Rebekka D / Pixabay

Foto: Rebekka D / Pixabay

Das Gesundheitsamt der Stadt Köln startet eine Impfaktion gegen Grippe. Erfahren Sie, wo und wann.

Die Grippe (Influenza) ist nicht nur eine einfache Erkältung, sondern eine ernstzunehmende Erkrankung. Die Grippe-Schutzimpfung bietet die beste Möglichkeit, sich und andere gegen Ansteckung zu schützen.

Kommen Sie vorbei und lassen sich impfen. Sie brauchen keine Anmeldung. Das kostenfreie Angebot ist nur auf die folgenden Termine im Gesundheitsamt begrenzt. Die Impfung findet jeweils von 14 bis 17 Uhr statt.

Montag, 25. November
Montag, 2. Dezember
Montag, 9. Dezember

Alle Teilnehmenden der Impfaktion werden gebeten, ihre Impfausweise oder ihre Impfdokumente mitzubringen. Sie sollten kein Fieber und keine akute Erkrankung haben. Bei einer Überempfindlichkeit gegen Bestandteile des Impfstoffs und bei einer Hühnereiweiß-Allergie wird ebenfalls von einer Impfung abgeraten.

Woran erkennt man eine Grippe? Welche Risiken gibt es?

Die Grippe äußert sich in der Regel durch ein plötzlich beginnendes Krankheitsgefühl, hohes Fieber, Husten, Muskel-, Glieder- und Kopfschmerzen. Sie kann zur akuten Verschlechterung chronischer Erkrankungen führen. Außerdem kann sie beispielsweise Lungenentzündung oder Herzmuskelentzündung verursachen. Spätfolgen können tödlich sein.

Ungeschützte Personen können sich sehr leicht anstecken, da die Grippe bereits während der Zeit zwischen Ansteckung und Ausbruch ansteckend ist. Die Übertragung erfolgt über Tröpfchen, zum Beispiel durch Sprechen, Husten oder Niesen, aber auch über die Hände, zum Beispiel durch Händeschütteln, durch Hand-Mund- und Hand-Nase-Kontakt.

 

Gesundheitsamt der Stadt Köln
Neumarkt 15-21
Köln-Innenstadt

Mehr Informationen zur Grippeimpfung und zu den Besonderheiten bei alten Menschen finden Sie auf der Webseite der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG)

Tags: Impfung , Vorsorge

Kategorien: Leben in Köln , Gesund leben